2 technische Einsätze in 2 Tagen

Datum: 20. Juni 2018 
Alarmzeit: 16:12 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, Sirene 
Dauer: 28 Stunden 48 Minuten 
Art: technischer Einsatz 
Einsatzort: Molln 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200 


Einsatzbericht:

Am 20. und 21. Juni wurde die FF Molln zu je einem technischen Einsatz gerufen:

Am 20. 6. um 16:12 Uhr wurde die FF Molln zu einer technischen Hilfeleistung gerufen: Ein Rollstuhlfahrer war auf der Denkstrasse aus unbekannter Ursache im Straßenbankett mit seinem elektrisch betriebenen Rollstuhl hängen geblieben und konnte daher seine Fahrt nicht mehr fortsetzen. Glück im Unglück: der schwere Rollstuhl kippe nicht um….

Die FF Molln befreite die Person samt Rollstuhl aus der misslichen Lage und geleitetet sie nach Hause.

In den Abendstunden des 21. Juni zog ein sehr heftiges Gewitter mit Sturm über unseren Ort:

Daher kam es auch zu lokalen Überflutungen. Die FF Molln wurde um 19:40 Uhr zur örtlichen Raiffeisenbank gerufen. Dort war Wasser in tiefer gelegene Räume gelaufen. Das Wasser wurde aus den Räumen und Schächten abgesaugt. Der Einsatz konnte um ca. 21:00 Uhr beendet werden…