Bergung eines Winterdienstfahrzeugs der Gemeinde Molln

Datum: 15. Januar 2018 
Alarmzeit: 5:10 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, persönlich (telefonisch), Sirene 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: Fahrzeugbergung 
Einsatzort: Austrasse/Piesslingerstrasse, Molln 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 24 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200 
Weitere Kräfte: Bauhof der Marktgemeinde Molln 


Einsatzbericht:

Am Montag, 15. Jänner um 5:10 Uhr wurde die FF Molln zur Bergung eines Winterdienstfahrzeugs der Gemeinde Molln gerufen.

Aus unbekannter Ursache war das Kommunalfahrzeug im Kreuzungsbereich Austrasse/Piesslingerstrasse/Sägewerkstrasse von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Der Lenker blieb unverletzt – am Winterdienstfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Aufgabe der FF Molln war neben dem Sichern der Unfallstelle eine möglichst schonende Bergung des Fahrzeugs. Dazu wurden u. a. Hebekissen, Seilwinden und hydraulische Spreizer eingesetzt. Schlussendlich wurde das Räumfahrzeug wieder aufgestellt und den Mitarbeitern des Bauhofes übergeben.

Im Einsatz standen 24 Mitglieder der FF Molln mit 3 Fahrzeugen. Um 6:50 Uhr wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und der Einsatz beendet.