Menschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall in Molln

Datum: 28. Oktober 2022 um 22:05
Alarmierungsart: Handy, Pager, persönlich (telefonisch), Sirene
Dauer: 1 Stunde 41 Minuten
Einsatzart: Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Einsatzort: L1327, Piesslinger Straße
Einsatzleiter: HBI Armin Steiner
Mannschaftsstärke: 23 + 29 FF Leonstein
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, FF Leonstein, Notarzt-Team (NEF), Polizei, Rettungsdienst (SEW)


Einsatzbericht:

Am 28. Oktober wurde die FF Molln gemeinsam mit der FF Leonstein unter dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ zu einem schwerer Verkehrsunfall in die Piesslingerstraße alarmiert.

Am Einsatzort wurde ein Fahrzeug vorgefunden, welches von der Straße abgekommen war und seitlich zum Liegen kam. Die erste Erkundung durch Einsatzleiter HBI Armin Steiner ergab, dass sich zwei Personen im Fahrzeug befanden. Aufgabe der Feuerwehr war das Sichern der Fahrzeugs und die Rettung der Personen aus dem PKW. Eine Person konnte mit Hilfe von Leiten aus dem Unfallauto über die geöffnete Türe gerettet werden. Eine weitere Person war im Fahrzeug eingeschlossen. Daher wurde die Windschutzscheibe des Fahrzeugs entfernt. Durch diese Öffnung wurde auch die zweite Person gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Wir wünschen an dieser Stelle beiden Insassen baldige Genesung und alles Gute!

Im Einsatz standen die FF Molln mit 4 Fahrzeugen und 23 Mitgliedern, die FF Leonstein mit 3 Fahrzeugen und 29 Mitgliedern, der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen, darunter das Notarzteinsatzfahrzeug, ein Abschleppunternehmen und die Polizei Steyrtal. Danke für die gewohnt gute Zusammenarbeit.