Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Datum: 18. April 2017 
Alarmzeit: 18:54 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, persönlich (telefonisch) 
Dauer: 51 Minuten 
Art: Aufräumarbeiten 
Einsatzort: Gradau, Molln 
Einsatzleiter: BI Willi Kogseder 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: KDO, RLF-A 2.000/200 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, Polizei, Rettungsdienst (SEW) 


Einsatzbericht:

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die FF Molln am 18. April um 18:54 Uhr gerufen. Wie sooft führte der Alarmierung die Mannschaft der FF Molln in den Ortsteil Gradau: Auf der Haunoldmühler Bezirksstraße kam es in Höhe eines Steinbruchs zu einer Kollision zweier PKWs. Dabei wurde eine Person verletzt und vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Eines der beteiligten Fahrzeuge war nicht mehr fahrbereit und musste von der Feuerwehr aus dem Straßengraben gezogen werden. Dazu wurde vorweg die Unfallstelle entsprechend abgesichert und der Verkehr geregelt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen und in weiterer Folge in sicherem Zustand (u.a. Batterie abgeklemmt) dem Besitzer übergeben.

Die FF Molln war mit 16 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Kommando- und Rüstlöschfahrzeug) bis 19:45 Uhr im Einsatz.