Brand in Werkstättengebäude im Ortsteil Gradau

Datum: 13. April 2017 um 15:30
Alarmierungsart: Handy, Pager, Sirene
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Brand Gewerbe & Industrie
Einsatzort: Ortsteil Gradau, Molln
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer
Mannschaftsstärke: 19
Fahrzeuge: KDO, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200
Weitere Kräfte: FF Breitenau, FF Frauenstein, FF Ramsau, Polizei


Einsatzbericht:

Am 13. April 2017 um 15:30 Uhr wurde die FF Molln zu einem Brandmeldealarm in einen Betrieb im Ortsteil Gradau gerufen. Seitens des Unternehmens wurde die Feuerwehr während der Anfahrt darüber informiert, dass es sich um einen Brand in einem Nebenraum des Werkstättengebäudes handelt. Da im Raum verschiedene brennbare Stoffe und Chemikalien gelagert werden wurde das Gebäude seitens des Betriebs umgehend evakuiert. Ein Mitarbeiter des Unternehmens klagte über Symptome einer möglichen Rauchgasvergiftung und wurde von der ebenfalls alarmierten Rettung versorgt.

Einsatzleiter BR Robert Mayrhofer erkundete unter schwerem Atemschutz das Brandobjekt und wies die nachrückende Mannschaft ein. Zudem wurden die weiteren 3 Feuerwehren des Pflichtbereich Molln (Breitenau, Frauenstein und Ramsau) zur Unterstützung alarmiert.

Im Tanklöschfahrzeug und im Rüstlöschfahrzeug rüsteten sich Atemschutzgeräteträger bereits auf der Anfahrt aus. Ein Trupp bekämpfte sofort nach Eintreffen am Betriebsgelände den Brand, der auf die Ausbruchsstelle beschränkt war. Mehrere beschädigte Kanister wurden ins Freie gebracht. Im Anschluss wurde der betroffene Raum und die Werkstättenhalle intensiv belüftet. Nach etwas 30 Minuten konnte die Werkstatt wieder großteils frei gegeben werden. Der anwesende Brandschutzbeauftragte des Unternehmens sowie die Polizei dokumentierten die Schäden und ergründeten die möglichen Ursachen.

Die FF Molln war mit 3 Fahrzeugen und 19 Mitgliedern bis 16:30 Uhr im Einsatz.