Brand einer Gartenhütte im Ortszentrum

Datum: 18. Januar 2020 
Alarmzeit: 3:30 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 39 Minuten 
Art: Brand Wohnhaus 
Einsatzort: Molln, Jungmairweg 
Einsatzleiter: HBI Ing. Armin Steiner 
Mannschaftsstärke: 27+ ca. 50 FF Breitenau, Frauenstein & Ramsau 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, MTF-A, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 
Weitere Kräfte: FF Breitenau, FF Frauenstein, FF Ramsau, Polizei, Rettungsdienst (SEW) 


Einsatzbericht:

Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ führt 4 Mollner Feuerwehren zu brennender Gartenhütte.

Video: FF Molln

Am Samstag, 18. Jänner 2020 um 2:30 Uhr wurde die FF Molln mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ in den Jungmairweg im Ortszentrum gerufen. Zeitgleich wurden gemäß Alarmplan für eine derartige Lage die Feuerwehren Breitenau, Ramsau und Frauenstein alarmiert. Anrainer hatten die Feuerwehr über Notruf 122 gerufen, nachdem im hinteren Bereich eines Wohnhauses heller Flammenschein und laute Brandgeräusche wahrgenommen werden konnte.

Einsatzleiter Kommandant Armin Steiner stellte vor Ort fest, dass eine alte Gartenhütte hinter dem Gebäude in Vollbrand stand. Das Objekt befindet sich in schwierig zugänglichem, steilen Gelände ohne Zufahrt. Daher wurden über benachbarte Grundstück (Jungmairweg) sowie aus Richtung „Alte Post Strasse“ über die steile Böschung Löschleitungen errichtet. Die Ausbreitung auf weitere Gebäude konnte so verhindert und der Brand, bei dem keine Menschen oder Tiere in Gefahr waren, rasch gelöscht werden. Die Brandursache ist unbekannt.

Im Einsatz standen 27 Mitglieder der FF Molln (plus ca. 50 Einsatzkräfte der weiteren Feuerwehren) mit 5 Fahrzeugen. Kurz nach 5 Uhr Früh waren die Arbeiten beendet.

_Video: Laumat.at