Kind in Wohnung eingesperrt – Türöffnung durch Feuerwehr

Datum: 1. Dezember 2017 
Alarmzeit: 12:00 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, Sirene 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Türöffnung 
Einsatzort: Buseckerstrasse, Molln 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: KDO, RLF-A 2.000/200 


Einsatzbericht:

Am 1. Dezember 2017 wurde die FF Molln zu einer Türöffnung in die Buseckerstrasse – in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus – alarmiert. Vor Ort stellte sich folgende Lage dar: Ein Kleinkind hielt sich alleine in einer versperrten Wohnung auf – die Aufsichtsperson hatte sich „ausgesperrt“.  Auch ein eilig organisierter Zweitschlüssel half nichts, da auch von Innen eine Schlüssel im Schloss steckte.

Auf Anweisung der ebenfalls alarmierten Polizei verschaffte sich die Feuerwehr über einen Balkontür Zutritt zum Kind in der Wohnung, das wohl auf war. Die Wohnungseingangstür wurde von Innen geöffnet – Mieter und Aufsichtspersonen hatten wieder ungehinderten Zugang.

Im Einsatz, der etwa. 40 Minuten dauerte standen 13 Mitglieder de FF Molln mit 2 Fahrzeugen.