schwerer Verkehrsunfall im Ortsteil Rabach

Datum: 2. Dezember 2017 
Alarmzeit: 18:39 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, persönlich (telefonisch), Sirene 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Rabach, Molln 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, MTF-A, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, Polizei, Rettungsdienst (SEW) 


Einsatzbericht:

Am Samstag, 2. Dezember 2017 wurde die FF Molln um 18:39 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in den Ortsteil Rabach gerufen. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die Einsatzkräfte an der Kreuzung Austrasse – Rabach ein und stellten folgende Lage fest:

2 PKW waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, eine PKW hatte daraufhin einen Baum und einen Verkehrsspiegel getroffen und schwer beschädigt. 2 Personen wurden bereits vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei führte Erhebungen vor Ort durch.

Aufgaben der Feuerwehr waren die Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle, das Binden von auslaufenden Betriebsmittel, das Sichern der Unfallfahrzeuge und deren Entfernung von der Fahrbahn. Beide PKWS wurden sehr schwer beschädigt und schlussendlich von Abschleppdiensten entfernt. Abschließend wurden Warntafeln (Ölspur) aufgestellt und die Fahrbahn gereinigt.

Im Einsatz, der um 19:53 Uhr beendet wurde, standen 25 Mitglieder der FF Molln mit 5 Fahrzeugen.

Den Verletzten wünschen wir an dieser Stelle alles gute und rasche Genesung.

An gleicher Stelle war die FF Molln bereits im Mai 2017 im Einsatz – hier zum Bericht: http://www.ff-molln.at/einsatzberichte/verkehrsunfall-im-ortsteil-rabach/