LKW-Bergung in der Breitenau

Datum: 9. Januar 2019 
Alarmzeit: 10:29 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 46 Minuten 
Art: Fahrzeugbergung 
Einsatzort: L1325 zwischen Holzplatz Welchau und Fa. Eisvogel 
Einsatzleiter: BI Mario Rohrauer (FF Breitenau) 
Mannschaftsstärke: 15 FF Molln & 11 FF Breitenau 
Fahrzeuge: LFB-A2, RLF-A 2.000/200 
Weitere Kräfte: FF Breitenau, Polizei 


Einsatzbericht:

Am 9. Jänner 2019 um 10:29 Uhr wurde die FF Molln gemeinsam mit der FF Breitenau zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein LKW war auf der L1325 zwischen Holzplatz Welchau und Fa. Eisvogel in Fahrtrichtung Bodinggraben rechts von der Strasse abgekommen. Das beladene Kühlfahrzeug, auf dem keine Schneeketten montiert waren, wurde in massiver Schräglage vorgefunden.

Aufgabe der Feuerwehr Molln war die schonende Bergung des LKWs. Dies erfolgte unter Einsatz von 2 Einbau-Seilwinden: Zum Herausziehen aus der Böschung wurde das Rüstlöschfahrzeug eingesetzt. Das Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung sicherte das Heck des LKWs gegen ein weiteres Abrutschen. So konnte der LKW beschädigungsfrei zurück auf die Strasse gebracht werden. Der Lenker setzte seine Fahrt – trotz eindringlichem Hinweis – ohne die Verwendung von Schneeketten fort.

Die FF Molln warnte in weiterer Folge mehrere LKW-Fahrer, die die L1325 befahren mussten, eindringlich vor der offensichtlich vorherrschenden Schneeglätte und empfahl die Verwendung von Schneeketten. Um 12:15 Uhr konnte unsere Wehr ins Feuerwehrhaus Molln einrücken und den Einsatz beenden.

11 Mitglieder der FF Breitenau und 15 Mitglieder der FF Molln mit insgesamt 4 Fahrzeugen wurden eingesetzt.