Nächtliche Fahrzeugbergung in der Gradau

Datum: 26. September 2016 
Alarmzeit: 0:43 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten 
Art: Aufräumarbeiten 
Einsatzort: Molln, Gradau 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am 26. September 2016 um 0:43 Uhr wurde die FF Molln zu „Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall“ in den Ortsteil Gradau gerufen. Auf der Haunoldmühler Landesstrasse war ein PKW in Fahrtrichtung Grünburg unterwegs und aus unbekannten Gründen von der Straße abgekommen. In weiterer Folge prallte das Fahrzeug gegen einen Baum und einen Verteilerkasten. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Fahrzeug erheblich beschädigt, herumgedreht und kam auf der Seite zu liegen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Fahrer bzw. die Fahrerin nicht an der Unfallstelle. Die Umgebung wurde daher in Abstimmung mit der Polizei großflächig u.a. mit Hilfe der Wärmebildkamera abgesucht – es wurde niemand vorgefunden. Im Auftrag der Polizei wurde das Fahrzeug aufgerichtet, aus dem Straßengraben gezogen und auf einen angrenzenden Parkplatz abgestellt. Anschließend wurde die Verkehrsfläche gereinigt und so für den Verkehr wieder frei gegeben.

Die FF Molln stand mit 4 Fahrzeugen (KDO-A, RLF-A 2.000, TLF-A 4.000 und LFB-A 2) und 25 Mitgliedern im Einsatz und konnte diesen um ca. 2:00 Uhr beenden.