Strumschaden folgt auf Brandmeldealarm

Datum: 28. Februar 2020 
Alarmzeit: 1:57 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 3 Minuten 
Art: Brandmeldealarm (Fehlalarm) 
Einsatzort: Gradau & Zimeck, Molln 
Einsatzleiter: OAW Nino Reiter & BI Christian Bernögger 
Mannschaftsstärke: 19 
Fahrzeuge: KDO, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 


Einsatzbericht:

Brandmeldealarm in Industriebetrieb stellt sich als Fehlalarm heraus – Folgeeinsatz zum Freimachen eines Güterwegs

Am Freitag, 28. Februar 2020 um 0:57 wurde die FF Molln zu einem Brandmeldealarm in einen Betrieb im Ortsteil Gradau gerufen. Aufgrund einer Fehlfunktion schlug die Brandmeldeanlage in einem Elektroverteiler-Raum an und löste Alarm aus. Seitens der Feuerwehr war kein Einschreiten notwendig – die Anlage wurde nach Erkundung durch die Feuerwehr wieder dem Betrieb übergeben.

Die Einsatzmannschaft des Rüstlöschfahrzeugs wurde in unmittelbarer Folge zu einem Einsatz im Ortsteil Zimeck alarmiert. Dort war ein Baum durch den vorherrschenden Sturm auf einen Güterweg gefallen und hat diesen vollständig blockiert. Der Baum wurde mittels Seilwinde entfernt und der Verkehrsweg freigemacht.

Bis 2:00 Uhr Früh standen 19 Mitglieder der FF Molln im Einsatz.