Von Tunnelausbildung direkt zum Brandmeldealarm

Datum: 16. Januar 2019 
Alarmzeit: 20:54 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, persönlich (telefonisch), Sirene 
Dauer: 1 Stunde 56 Minuten 
Art: Brandmeldealarm (Fehlalarm) 
Einsatzort: Rabach 1, Molln 
Einsatzleiter: OBI David Sieghartsleiter 
Mannschaftsstärke: 27 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, MTF-A, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 
Weitere Kräfte: FF Breitenau, FF Frauenstein, FF Ramsau 


Einsatzbericht:

Am 16.  Jänner 2019 um 21:19 Uhr wurde die FF Molln zu einem Brandmeldealarm in einen Handelsbetrieb im Ortsteil Rabach gerufen.

Aufgrund einer zeitgleich laufenden Tunnel-Ausbildung waren die Einsatzkräfte sofort verfügbar und trafen binnen weniger Minuten am Objekt ein. Die Suche nach dem betroffenen Brandmelder gestaltete sich aufgrund einer Fehlfunktion der Brandmeldeanlage schwierig. Die möglichen Bereiche wurden erkundet – es konnte aber kein Brandereignis entdeckt werden. Bis zum Eintreffen eines Bevollmächtigten des Unternehmens blieben die Löschfahrzeuge vor Ort.

Anschließend wurde das Gebäude ans Unternehmen übergeben und der Einsatz beendet.

Aufgrund der zeitgleich laufenenden Tunnelübungen waren Einheiten alle vier Mollner Feuerwehren bereits im Feuerwehrhaus Molln vertreten und wurden zur Absicherung an den Einsatzort beordert.

Im Einsatz standen 27 Mitglieder der FF Molln mit 4 Fahrzeugen und jeweils ein Fahrzeug der weiteren 3 Mollner Feuerwehren.