Zwei Fahrzeugbergungen in den frühen Morgenstunden

Datum: 20. Dezember 2017 
Alarmzeit: 4:41 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, persönlich (telefonisch), Sirene 
Dauer: 1 Stunde 19 Minuten 
Art: Fahrzeugbergung 
Einsatzort: Piesslingerstrasse Molln 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200 


Einsatzbericht:

Am 20. Dezember 2017 um 4:41 Uhr wurde die FF Molln zu einer LKW-Bergung auf den „Piesslinger Berg“ im Ortsteil Sperrboden gerufen. Ein Sattelzug war auf der schneeglatten Strasse hängen geblieben. Die sodann angelegten Ketten halfen leider nichts mehr – der LKW musste von der Feuerwehr (Allrad-LKW mit Schneeketten) weggeschleppt werden. Dafür wurde die Strasse für kurze Zeit gesperrt.

 

Wenige Minuten nachdem die FF Molln wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt war erfolgte eine neue Alarmierung: Auf Höhe des Altstoffsammelzentrum/Gasthaus Stephaniebrücke war ein PKW aus unbekannter Ursache auf der ebenfalls schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen gekommen und auf der Verkehrsinsel zu stehen gekommen. Dabei wurde u.a. ein Verkehrszeichen sowie ein ein Leitpflock zerstört. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug wurde von der FF Molln aus der misslichen Lage befreit und dem Lenker übergeben.

Die FF Molln war bei beiden Einsätzen mit 18 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen im Einsatz.