Verkehrsunfall auf der Piesslingerstrasse

Datum: 4. September 2017 
Alarmzeit: 20:31 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Pager, persönlich (telefonisch), Sirene 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Verkehrsunfall eingeklemmte Person 
Einsatzort: Piesslingerstrasse Molln 
Einsatzleiter: BR Robert Mayrhofer 
Mannschaftsstärke: 33 
Fahrzeuge: KDO, LFB-A2, RLF-A 2.000/200, TLF-A 4.000/200 
Weitere Kräfte: FF Leonstein, Notarzt-Team (NEF), Polizei, Rettungsdienst (SEW) 


Einsatzbericht:

Am Montag, 4. September 2017 um 20:31 wurde die FF Molln gemeinsam mit der FF Leonstein mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf die Piesslingerstrasse gerufen.

Im Bereich zwischen Altstoffsammelzentrum und Abzweigung „Zinken“ war aus bisher unbekannten Gründen ein PKW, der von der Brücke über die Steyr kommend Richtung Ortsteil „Gstadt“ unterwegs war, links von der Fahrbahn abgekommen und über eine steile Böschung gestürzt.

Der Lenker konnte noch selbst die Einsatzkräfte verständigen. Beim Eintreffen der Feuerwehren an der Unfallstelle nur wenige Minuten nach der Alarmierung war die Person bereits von Passanten aus dem Fahrzeug befreit worden. Priorität hatte die Versorgung und Sicherung des verunfallten Fahrzeuglenkers, der alleine unterwegs war. Sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden durchgeführt. Zudem wurde die Unfallstelle abgesichert, der Verkehr geregelt und der gesamte Bereich entsprechend ausgeleuchtet.

Das Rote Kreuz und des ebenfalls alarmierte Notarzt-Team übernahmen in weiterer Folge die Versorgung des Unfallopfers, welches schlussendlich ins LKH Steyr verbracht wurde.

Die FF Molln führte abschließend die Bergung des Fahrzeugs durch und stellte dieses sicher, und für einen Abschleppdienst leicht erreichbar, ab.

Im Einsatz, der um  21:45 Uhr beendet, wurde standen 33 (!) Mitglieder der FF Molln mit 4 Fahrzeugen.

Wir wünschen dem jungen Unfallopfer an dieser Stelle gute Besserung.